Z-Match Koppler – Grundaufbau

Nachbau des Z-Match Antennenkopplers

gemäß der Anleitung von DL3BCU

 

 

Bohrschablone für den Spulenkörper der Luftspule aus Plexiglas

 

                                                                                        Vorgewickelte Luftspule auf 50mm Kunststoffrohr

              Fertiggestellter Spulenkörper                                                 mit Kupferdraht 4mm²

 

 

Fertiggestellte Spule

 

Drehkondensatoren 20-350 pF und 2x 20-230 pF  sowie Luftspule auf Trägerplatte montiert.

 

Plattenabstand 2,5mm für genügend Reserven.                        Erste Verdrahtung für Tests

 

Montage der Komponenten auf der Platte.                Achsen aus Kunststoff sorgen für die Isolierung.

 

Einbau des Kopplers in ein großes Servergehäuse. Vorläufig Bananenbuchsen für die Hühnerleiter.

 

Eine zuschaltbare Kapazität von 700 pF macht

den Koppler für 160m einsatzfähig.                                           Der erste Aufbau des Kopplers